lecker Genuss
gesund genießen

Hunde sind Individualisten - auch beim Futter

Hund ist nicht gleich Hund. Das klingt zwar zunächst unglaublich banal, doch nur wenn man sich diese Individualität vor Augen führt, leuchtet ein, dass es eigentlich kein Hundefutter für den Hund geben kann. Wie viel Persönlichkeit und Eigenheiten in jedem Hund steckt, weiß jeder, der selbst einmal einen Hund hatte. Ganz abgesehen davon, dass schon die einzelnen Rassen kaum unterschiedlicher in Größe Temperament und Bedürfnissen sein könnten, so hat eben auch jeder Hund seine ganz persönlichen Wesenszüge, so dass auch Schäferhund nicht gleich Schäferhund und Mops nicht gleich Mops ist, nicht mal dann, wenn sie aus dem gleichen Wurf stammen. Und gerade das macht ihn ja für den Menschen wiederum zu so einem faszinierenden Begleiter. Wer seinen Hund liebt, spart nicht an seiner Pflege und versucht seine Bedürfnisse zu befriedigen. Dazu gehört natürlich mit ganz oben das Futter.

hundefutter
© Stephan R. / pixelio.de
Das muss abgestimmt sein, auf das, was der jeweilige Hund braucht und - wie beim Menschen auch - was der Hund gerne frisst. Auch das ist individuell sehr unterschiedlich. Dass die unterschiedlichen Hunderasen einen unterschiedlichen Nahrungsbedarf haben, kann man sich leicht denken, wenn man sie mal von Größe und Statur her betrachtet. Erst recht, wenn man vergegenwärtigt, dass es solche gibt, die den ganzen Tag am liebsten rennen und toben würden und solche die stundenlang liegen und sitzen können und sich lieber gemächlich bewegen. Da gibt es die von Grund auf robusten Rassen, denen weder Kälte noch Hitze was anzuhaben scheint, die sich am liebsten im Freien aufhalten und mit einer Hundehütte vollauf zufrieden sind und solche, die so empfindlich sind, dass sie sich bei Unterkühlung schnell mal einen Schnupfen holen. Da gibt es die Wagemutigen, die sich jeder Herausforderung stellen und sich auf diese Weise so manche Blessur holen und dann die Ängstlichen, die sich sofort zurückziehen, sowie sie eine Unannehmlichkeit nur riechen. Und sie haben oftmals recht, denn was bei den einen schell und ohne Komplikationen heilt, kann bei den anderen zu lang andauernden und schwer behandelbaren Entzündungen führen. Das hängt wiederum auch mit dem Alter zusammen. Gesundheit aber wird ganz wesentlich auch über das Futter aufgenommen. Wer es ganz genau nimmt,. Holt sich für die Futterzusammenstellung seines Lieblings Rat beim Veterinärmediziner. Und wo bekommt man dann das individuelle Futter? Das ist leicht, denn man heutzutage auch Hundefutter online bestellen und zwar ganz individuell auf die einzelne Rasse abgestimmt. Mehr noch, man kann es sogar nach den persönlichen Bedürfnissen selbst mischen.

lecker
dreibilder